Theaterproduktionen im Schuljahr 2016/2017

„Abenteuer auf Schoss Nebelstein“

 

 

 

Theaterprojekt der Knirpsentheater-AG Klasse 4

 

Theaterspielleiterinnen Frau Hubrich und Frau Wörner

 

 

 

 

 

Schloss Nebelstein ist ein wunderschönes, altes Schloss, das als Stadtbibliothek genutzt wird. Die Kinder kommen gern hierher, denn Frau Krusche denkt sich immer wieder tolle Aktionen aus. Doch eines Tages flattert ein Brief der Eigentümer herein. Sie wollen das alte Gemäuer zurück und daraus einen florierenden Hotelbetrieb für gut Betuchte machen. Das können die Kinder doch nicht zu lassen! Doch Graf und Gräfin von Nebelstein sind schon eine echt harte Nuss. Von normalen, weißen Gespenstern lassen sie sich nicht vertreiben. Da müssen wohl härtere Geschütze aufgefahren werden. Die Kinder sind ratlos. Doch Frau Krusche hat da eine abgefahrene Idee!

 

In unserem Stück verschwimmen plötzlich die Grenzen zwischen Wirklichkeit und Phantasie. Nur wer genau guckt durchschaut die Täuschung oder besser gesagt das unglaubliche Abenteuer!

 

 

 

Premiere:  11. Juli 2017 / 18:00 Uhr

 


„Die kleine Prinzessin“

 

 

 

Theaterprojekt der Knirpsentheater-AG Klasse 3

 

Theaterspielleiterinnen Frau Nestler und Frau Wodtke

 

 

 

Unsere Drittkläßler stellen die beiden Spielleiterinnen vor eine echte Herausforderung, denn 27 Kinder aus drei Klassen sind wirklich schwer zu händeln. Doch alle Theaterkinder erscheinen jeden Mittwoch mit Begeisterung, neuen Ideen, selbst ausgesuchten und gebastelten Requisiten und bringen die Spielleiterinnen in Schwung.

 

Unser Theaterstück „Die kleine Prinzessin“ ist angelehnt an die gleichnamige englische Trickfilmserie. Die kleine Prinzessin hält alle Bewohner des Schlosses mit ihren Streichen und eigenwilligem Verhalten in Atem. Ob sie es zu Weihnachten schneien lässt, allen merkwürdige Dinge zu essen gibt oder der Gouvernante Steine in den Weg legt, sie meint es nie böse.

 

 

 

In Anbetracht der vielen Kinder, von denen die Hälfte Prinzessin sein wollten, bildeten wir zwei Gruppen, die das gleiche Stück zweimal präsentieren werden.

 

 

 

Wir hoffen, Ende Mai b.z.w. im Juni 2017 erste Ausschnitte zeigen zu können. 

 


„Die Welt ist rund und bunt“

 

 

 

Theaterstück der Klasse 2a

 

Theaterspielleiterin Frau Hubrich

 

 

 

Die Mitarbeiter des Malerbetriebes „ Zum Flotten Pinsel“ sind echt genervt. Die Leute in dem einen Stadtteil lieben nur rot. Rot sind die Häuser, die Zäune, die Gardinen und die Kinder. Im nächsten wollen sie alles in blau. Blau sind die Autos, die Bäume, die Hosen und die Kinder. Ach ja, da gibt es auch noch den grünen Teil  der Stadt. Grün sind die Betten, das Essen, die Haustüren und natürlich die Kinder. Wie langweilig! Das Schlimmste aber ist, sie kennen sich gar nicht und wollen sich auch nicht kennenlernen. Zum Glück gibt es Kinder! Kinder sind neugierig und sie fragen, warum ist das so und warum soll das so bleiben? Die Situation ist ziemlich aussichtslos.

 

 

 

Premiere:    4. Juli   /  18:00 Uhr

 


„Wie wär`s  mit Müller- Meier?“

 

 

 

Theaterstück der Klasse 2b

 

Theaterspielleiterin Frau Wörner

 

 

 

Die Pinguien-Kolonie mit dem Namen Meier lebt glücklich und zufrieden am Südpol. Alles geht seinen gewohnten Gang. Man lernt sich kennen und lieben um dann gemeinsam eine Familie zu gründen. Es dauert nicht lange und die Damen legen Eier. Die Pinguinväter kümmern sich sofort um die  kostbaren und zerbrechlichen Eier, während ihre Frauen aufbrechen zum wohlverdienten Urlaub.  Die Väter stehen eng gedrängt im kalten Wind und beschützen ihren Nachwuchs. Plötzlich taucht ein anderer Pinguin mit dem Namen Müller auf und bittet um Aufnahme in den warmen Kreis. Misstrauisch wird der Fremdling von allen Seiten beäugt.  Plötzlich kullert einem Pinguin das Ei ins Meer. Mutig springt der Neuling ins Wasser.  Schwimmt er davon oder rettet er das Ei?

 

 

 

Premiere: Juni/Juli 2017

 


„Zwiebelchen“

 

 

 

Theaterprojekt der Klasse 2c

 

Theaterspielleiterin Frau Wodtke

 

 

 

Die Klasse 2c besteht in ihrer gegenwärtigen Zusammensetzung erst seit diesem Schuljahr. Somit ist ganz klar, dass die Kinder sich erst kennen lernen und  zueinander finden müssen.

 

In unserem Theaterprojekt wollen wir ein paar Szenen nach der textlichen Vorlage des Kinderbuches „Zwiebelchen“ gestalten. Dabei steht das Miteinander und Füreinander im Mittelpunkt. Wie bei den Menschen, so gibt es auch im Reich der Tiere und Früchte Mitlebende, die doch recht spezielle Eigenarten besitzen. Dies kann zu Ungerechtigkeiten oder manchmal auch zu Ausgrenzungen führen. Doch wie es in einer guten Geschichte sein sollte, gibt es da jemanden, der vielleicht nicht der Stärkste oder Mächtigste ist und sich trotzdem für andere mit Erfolg einsetzt. Einsetzen kann?

 

Uns begegnen Zwiebelchen, sein Vater, der Ritter Tomate, ein richtiger Bär und ein Detektiv. Wer das wohl sein mag?

 

 

 

Premiere: Juni/Juli 2017

 


Knirpsentheater zum deutschen Kindertheaterfest in Leipzig

Da der Bericht umfassend mit Bildmaterial versehen wurde, stellen wir diesen als pdf-Download zur Verfügung.

Download
Bericht Knirpsentheater in Leipzig
Artikel Leipzig ÜBERAR..pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB

Theaterproduktionen an der Lisa-Tetzner-Grundschule im Schuljahr 2015/16

Theaterprojekt der Klasse 2a  /  Theaterspielleiterin  Frau E. Wodtke

„Eine Geschichte vom Wünschen"

 

 

Für Rosali ist es ein Morgen wie jeder andere. Voller Freude macht sie sich auf den Weg, um die Lieblingsspeise für ihre Schwester einzukaufen. Doch dann kommt alles ganz anders. Ein bisschen Zauberei begleitet sie, bis ….

 


Theaterprojekt der Klasse 2b   /   Theaterspielleiterin  Frau G. Lemke

 

„Das kleine Ding mit der großen Klappe“

 

Ein afrikanisches Märchen ist die Grundlage für das Theaterstück der Klasse 2b. Viele Tiere des Urwaldes haben hier ihren Auftritt und deshalb  probieren die Kinder verschiedene Gangarten aus. Die Geschichte erzählt von einem kleinen Tier, dass großen Tieren Angst einjagen kann. Das glaubt ihr nicht? Dann lasst euch mal überraschen!

 


Theater-AG Klasse 5/6   /    Theaterspielleiter Herr M. Assies  mit künstlerischer Unterstützung von Frau E. Wodtke, Frau C. Tiefenbacher, Frau K. Weddington und Frau C. Ledworuski

 

„Der Sturm“

Die böse Hexe Sykorax wird auf eine öde Insel verbannt. Hier bringt sie ein Caliban, ein kleines Ungeheuer, zur Welt.

 

Auf der Insel leben auch Luftelfen, die lustig durch die Lüfte schweben und manchen Unsinn veranstalten. Das ärgert die Hexe mächtig. So lädt sie scheinheilig den Elfenkönig Ariel zum Tee und klemmt ihn durch einen Zauber in einen Baum ein. Zur gleichen Zeit wird Prospero, der König von Mailand, der auch ein Zauberer ist, von seinem machtsüchtigen Bruder Antonio und dem König von Neapel, Alfonso, gefangen genommen und in ein kleines Boot mit dessen Tochter Miranda verfrachtet. Wie durch ein Wunder landet Prospero auf der Insel. Er befreit Ariel und zwingt Caliban, ihm zu dienen.

 

Eines Tages sieht Prospero in der Ferne ein Schiff auftauchen. Er freut sich, die Insel verlassen zu können, da erkennt er durch das Fernglas seinen Bruder Antonio und Alonso. Bitter vor Rache lässt er einen Sturm aufkommen, so dass das Schiff zerschellt.

 

Durch Fürsprache von Miranda und auch Ariel stirbt aber keiner, alle werden an Land gespült. Nun irren sie über die Insel und treiben ihre Ränkespiele gleich weiter. Caliban versucht dabei, den Narren und den Koch des Königs dazu zu bewegen, Prospero zu töten. Es kommt zu vielen Verwicklungen. Schließlich treffen alle an der Hütte mit Prosperos zusammen…

 


Theaterprojekt der Klasse 2c  /  Theaterspielleiterin  Frau S. Hubrich

 

„Abenteuer im Land der Trolle“

 

Erik, Thore und Annika haben Ferien. Gemeinsam wollen sie  Trolle suchen. Ein Sturm verschlägt sie in eine dunkle Höhle und plötzlich stehen sie echten Trollen gegenüber. Die sehen echt gruselig aus, sie sind laut und kommen den Kindern immer näher. Doch wie kann man den Trollen entkommen?

 

Die Klasse 2c agiert ohne viel Text, aber mit enormer, körperlicher Präsenz und musikalischem Gefühl. Die wunderschöne Musik von M. Schostakowitsch begleitet und unterstützt den dramatischen Bogen des Theaterstückes.

 


Knirpsentheater Klasse 4 /  Spielleiterinnen  Frau A. Nestler und Frau C. Tiefenbacher

 

„Aufstand der Zahlen“

 

Rita hasst nichts mehr, als bei schönem Wetter Hausaufgaben machen zu müssen. Zum Glück hat sie Freunde, die ihr alles vorsagen. Doch damit beginnen die Probleme, denn ihre Zahlen aus dem Heft planen einen Aufstand, sie reißen einfach aus. Was alles passieren kann, wenn es keine Zahlen mehr gibt, erzählen wir in unserem Theaterstück.

 


Knirpsentheater Klasse 3  /  Spielleiterinnen  Frau S. Hubrich und Frau U. Wörner

 

„Freunde fürs Leben“

Die hungrigen Wölfe begegnen den liebenswürdigen Schafen. Schafsbraten echt lecker! Doch einfach nur auffressen? Der Wolfschef sagt: „Wir machen das mit Stil, ohne viel Geschrei!“ Höflich und galant werden die Schafe zur Schlittenfahrt gebeten, die aber leider in einer Katastrophe endet. Die Wölfe brechen ins Eis ein.

 

Unser Stück erzählt von einer sehr ungewöhnlichen und eigentlich ausgeschlossenen  Freundschaft. Doch schon P. Syrus sagte: Niemand weiß, was er kann, wenn er es nicht versucht.

 

In Kooperation mit:


© 2017 Lisa-Tetzner-Schule, Hasenhegerweg 12, 12353 Berlin, Telefon: 030-66 06 88 701 | Kontakt