Projekt "MONA" der Foto AG

"MONA" steht für Mund, Ohren, Nase , Augen und ist ein Kunstprojekt der Foto AG. Wie der Name "MONA" schon andeutet, war das Ziel das Projekts sehr persönliche Werke in der Tradition des Kubismus und Pablo Picassos zu erschaffen, der als Hauptvertreter dieses Genres zählt und besonders für seine "Mona Lisa" bekannt ist.

Die Teilnehmer haben gegenseitig Detailaufnahmen ihrer Münder, Ohren, Nasen und Augen gemacht und diese später dann digital mit Hilfe eines Editierprogrammes in Kollagen verwandelt. Die Schüler und Schülerinnen haben die enstandenen Bilder danach erneut mit einem Kollagenprogramm so verändert und angeordnet, dass kleine, sehr kreative Kunstwerke in Anlehnung an die kubistischen Werke Picassos entstanden sind.

"China-Workshop" am Leonardo-da-Vinci-Gymnasium

Am Mittwoch (02.03.16) und Donnerstag (03.03.16) hatten die Schüler der Klassen 5a und 5b, zusammen mit den Lehrkräften Herrn Paschek und Frau Hohn, die Möglichkeit an einem „China-Workshop“ am Leonardo-da-Vinci-Gymnasium teilzunehmen.

 

Damit wollte das Leonardo-da-Vinci-Gymnasium für sein Wahlpflichtfach „Chinesisch“ werben und den potenziellen zukünftigen Schülern die Gelegenheit geben, in die Sprache und Kultur der asiatischen Großmacht einzutauchen.

 Insgesamt 18 Schülerinnen und Schüler der Lisa-Tetzner-Grundschule zeigten Interesse an dem zweitägigen Workshop. Die Kinder erhielten Einblicke in die Geschichte und Entstehung der chinesischen Schriftzeichen, den vielen kulturellen Besonderheiten, der speziellen Bedeutung der chinesischen Sternzeichen bzw. Tierkreiszeichen und den Charaktereigenschaften, die den Menschen nachgesagt werden, die im jeweiligen Monat bzw. Jahr geboren wurden.

Neben der anschaulichen Präsentation durch eine chinesische Delegation und Helfern vom Leonardo-da-Vinci-Gymnasium konnten die Schüler auch selbst aktiv werden und sich am Schreiben chinesischer Schriftzeichen versuchen.

Die Kinder verfolgten die Ausführungen mit großem Interesse, brachten sich  beim praktischen Teil gut ein und konnten eine Idee davon entwickeln, was die chinesische Sprache und auch das Land China ausmacht.

Alle Bilder vom Workshop finden Sie im Download-Bereich.

Buntes Winterbild - Projekt der Foto-AG

Projektbeschreibung : Buntes Winterbild

Beim Projekt „Buntes Winterbild“ stand die Verknüpfung vom Gegensätzen im Vordergrund. Die Kinder der AG nutzen die Teils ergiebigen Schneefälle, um Winteraufnahmen auf dem Schulgelände und in der unmittelbaren Umgebung zu machen. Als klassische Winterlandschaften wirkten diese Bilder zwar ansprechend und schön, durch intensive Nachbearbeitung mit Bildbearbeitungsprogrammen ist es den Kindern aber gelungen, die anfangs normalen Winterbilder in etwas Einzigartiges, künstlerisch Wertvolles und Buntes zu verwandeln. In mehreren Sitzungen hatten die Kinder der Foto AG die Gelegenheit sich im Computerraum der Schule intensiv mit digitaler Bildbearbeitung auseinanderzusetzen, um ihrer Kreativität und ihre eigenen Ideen voll auszuleben. So wurden triste, graue und auf den ersten Blick langweilige Winterlandschaften in kleine, bunte und persönliche Kunstwerke verwandelt.

Wie wichtig sind Marken?

Im vergangenen Schuljahr haben sich Schülerinnen und Schüler während des Theaterprojektes "Des Kaisers neue Kleider" genau darüber Gedanken gemacht. Sehen Sie in einem Kurzfilm, welche Antworten Schüler auf diese Frage geben.

In Kooperation mit:


© 2017 Lisa-Tetzner-Schule, Hasenhegerweg 12, 12353 Berlin, Telefon: 030-66 06 88 701 | Kontakt