"Rettet das Ei" oder 1. MINT-Cup Neuköllns für die Lisa-Tetzner-Schule

Am Freitag wurde zum ersten Mal ein Wettbewerb im Bereich der Naturwissenschaften unter Neuköllner Grundschulen ausgetragen. Der sogenannte MINT-Cup fand am Campus Efeuweg statt. MINT steht zusammenfassend für die Fachbereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik, wobei die Fächer nicht einzeln betrachtet werden, sondern gerade das fächerverbindende Anwenden von Kompetenzen aus allen Fachbereichen bei MINT im Vordergrund steht.   

Eingeladen zum Wettbewerb hatte die Gemeinschaftsschule Campus Efeuweg in Zusammenarbeit mit der Lise-Meitner-Schule (Oberstufenzentrum auf dem Campus Efeuweg). 

Jede Schule konnte ein Team aus sechs Schülern schicken, welches folgende Bedingungen erfüllen musste:

* jahrgangsübergreifend aus den Klassenstufen 5 und 6

* mindestens zwei Mädchen gehören zum Team 

* Interesse haben, naturwissenschaftliche Probleme zu lösen. 

Zum Schülerteam gehörten: Zahraa, Kl. 5, Sebastian, Kl. 5, Toni, Kl. 5, Tim, Kl. 6, Nadia, Kl. 6, Hassan, Kl. 6

Unser Team hatte die Aufgabe ein Ei auf einem Roboter durch ein radioaktiv verseuchtes Areal sicher zu einer Abschussrampe (Katapult) zu bringen und dann das Ei auf einen sauberen Planeten zu befördern. Ziel: Das Ei muss unter allen Umständen ganz bleiben. Das Team musste sich also aufteilen  Ingenieur, Techniker und Programmierer, die für das Ei einen Airbag planten, ein Katapult bauten und den Roboter programmieren mussten, der eine vorgegebene Strecke abfahren sollte, um das Ei sicher zum Katapult zu bringen. 

Am Ende war unser Team erfolgreich und holte den ersten MINT-CUP Neuköllns. Herzlichen Glückwunsch für diese tolle Leistung.

In Kooperation mit:


© 2018 Lisa-Tetzner-Schule, Hasenhegerweg 12, 12353 Berlin, Telefon: 030-66 06 88 701 Fax: 030-66 06 88 814 | Kontakt